Mülheim Heute
11.02.2019
Projekt Kölner Seilbahnen

Köln - Wie lässt sich die Strecke vom Porzer Rathaus bis zum HBF in 30 Minuten überwinden, ohne sich dabei auf überfüllten Straßen durch den Stau kämpfen zu müssen? Eine Antwort darauf könnte "Seilbahn" lauten.

Die Ratsgruppe Gut ist überzeugt, dass eine Seilbahn einen entscheidenden Beitrag für die Verkehrswende in Köln leisten könnte. „Wir wollen erreichen, dass sich die Stadt ernsthaft mit dieser Idee beschäftigt und eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gibt."

Der Gedanke hat einen realistischen Hintergrund. In anderen Ländern sind Seilbahnen bereits Transportmittel im öffentlichen Personennahverkehr. Ein Beispiel ist die bolivianische Metropole La Paz und ihr Seilbahnnetz „Mi Teleferico“. (KStA)