Mülheim Heute
Seite 1 von 2
13.01.2019
Café ist geschlossen

Buchheim - Zwölf Schüsse wurden am 4. Januar von Bandidos-Rockern auf das Café „Joker´s“ abgefeuert. Nur knapp entgingen die Gäste dem Beschuss. Die Überwachungskamera zeigt, wie die Männer Deckung suchen.

Der Betreiber des Cafés erzählt: „Die Leute saßen friedlich da und spielten Karten. Da war kein einziger Rocker drunter. Ich bin einem Augenblick zuvor noch um die Theke gegangen. Ich könnte jetzt tot sein.“ Er will das Lokal nicht wieder eröffnen.

Das Gewerbe hat er bereits abgemeldet. „Wer will schon in einem Lokal sitzen, auf das geschossen wurde?“ Weil die Kugeln alle zwischen Kopf- und Kniehöhe einschlugen, hat der Schütze den Tod von Personen in Kauf genommen. (EXPRESS)

Kommentar von Biker am 13.01.2019

Bei 12 Schüssen kein einziger Verletzter, obwohl alle Projektile zwischen Kniehöhe und Brust einschlugen? Ich glaube, manche Ausbilder bei Bundeswehr und Polizei wären froh über eine Truppe, die schon beim ersten Schuss flach auf dem Boden liegt ..