Mülheim Heute
04.04.2020
Kolping Bildungswerk

Mülheim - Viele junge Arbeitslose, die in die Produktions- Schule gehen, haben keine guten Startbedingungen. „Den meisten fehlt ein Ziel“, sagte Geschäftsführerin Annette Nowinski.

„Inzwischen haben wir eine/n Köchin, Metallmeister, Schreiner und Sozialpädagogen als Ausbilder“, sagt der Standortleiter des Kolping-Bildungswerks. Auch für Verkauf, Handel und Lagerhaltung gibt es Ausbilder.

Die Zusammenarbeit mit der Radstation Invia erschloss die Sparte Elektro. Eine zweite Bildungsstätte hat Kolping in Mülheim am Präses-Richter-Platz 1a. Dort ist eine Lehrküche, die auch in Corona-Zeiten Mittagessen zum Mitnehmen anbietet. (rb/MF)